Erik Pfeifer ist APB-Weltmeister!

25. Januar 2015: Im Finale des APB-Championats im Schwergewicht in Baku/Aserbaidschan siegte Erik Pfeifer nach Punkten und ist damit der erste APB-Weltmeister. Mit dem Sieg qualifiziert er sich zudem als erster deutscher Athlet für die Olympischen Spiele in Rio 2016.

Der Fight mit dem Marokkaner Mohammed Arjaoui war lange Zeit ausgeglichen. Beide hatten sich im Vorfeld enormen Respekt mit ihren Leistungen verschafft. Sowohl der Deutsche als auch der Marokkaner waren bis zum gestrigen Kampf ohne Niederlage durch das Turnier gegangen. Jedoch setzte Pfeifer in jeder Runde einige entscheidende Treffer und drängte seinen Gegner immer wieder in die Ecke und brachte ihn in Bedrängnis. Der Kampf über acht Runden war jederzeit fair und auf höchstem sportlichen Niveau.

Trotz der etwas abgeänderten Vorbereitung, aufgrund des schweren Cuts den sich Erik im Halbfinale zugezogen hatte, war der 28-Jährige Wahl-Heidelberger wieder bestens von seinen Trainern Zoltan Lunka und Oliver Vlcek vorbereitet und auf den Gegner eingestellt. Der Punktsieg, mit am Ende 78:74 Punkten, war überaus verdient. Erik Pfeifer der am Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar trainiert und sich auch in Heidelberg für den Kampf fit gemacht hat, war nach dem Finale sehr zufrieden: “Ein großes Dankeschön an alle, die mit uns gefiebert haben und insbesondere alle, die uns im Hintergrund unterstützt haben. Hier möchte ich insbesondere dem DBV, dem OSP, der Bundeswehr, der Sporthilfe, dem Team Rio MRN und meinem Team Zoli, Oli und Elli danken!“ Auch für Trainer Oliver Vlcek ist dieser Erfolg, der „gerechte Lohn für die harte Arbeit in den vergangenen Monaten.“


Die Trainingsgruppe von Erik, sowie die Trainer und OSP-Leiter Daniel Strigel holten den Weltmeister am frühen Samstagmorgen am Frankfurter Flughafen ab!

 


 



Erik Pfeifer verliert Halbfinale - gewinnt Bronze

28.10.2013: Im Halbfinale des Superschwergewichts (91+ KG) stand Erik Pfeifer gegen Ivan Dychko vor einer großen Herausforderung. Erik muss nicht nur gegen Dychko, sondern auch gegen das frenetische Publikum kämpfen. Unvorstellbar laut war die Halle. Erik startete engagiert, kam jedoch nicht richtig in den Rhythmus. Ansatzweise zeigt er starke Kombinationen, aber Dychko spielt seine Reichweite clever aus. Letztlich verlor Erik Pfeifer mit  0:3.
DBV-Cheftrainer Dr. Bastian: "Ich bin nicht ganz so zufrieden. Ich hätte mir etwas mehr Risikobereitschaft von Erik erwartet." (Quelle: DBV)


 



Irina Schönberger ist Box-Europameisterin

12. November 2012:
 
Die Internatsschülerin Irina Schönberger wurde bei den U-19-Europameistreschaften der Boxerinnen in Wladyslawowo/Polen in der olympischen Gewichtsklasse bis 75 kg völlig überraschend Europameisterin. In einem spannenden Finale holte sich Irina gegen Marya Borutsa aus der Ukraine mit einem Sieg nach Punkten die Goldmedaille. Bei ihrem ersten internationalen Auftritt zeigt sie eine unglaublich starke Leistung.

Felicitas Vogt und Luise Hanl scheiden beide mit guten Leistungen bei ihren ersten internationalen Gehversuchen in Runde 1 aus.
 

 
 


Internatssportler Sokolov ist Vize-Deutscher Meister

02. Okotber 2012: Berliner Krechlok noch eine Nummer zu groß
 
Bei den U21 Deutschen Meisterschaften in Wismar, sicherte sich der gebürtige Ukrainer mit einer sehr guten Turniervorstellung die Silbermedialle.
Nach seinem deutlichen Aufgabesieg in der 2. Runde über Ajubow (MV) traf Eric Sokolov im Finale auf den derzeit wohl besten deutschen Nachwuchsboxer Theo Krechlok (Berlin), der in diesem Kampf aufzeigte, warum er zur europäischen Spitzenklasse zählt. In einem begeisternden Kampf, zu dem der Athlet aus dem Internat des Olympiastützpunkts einen erheblichen Anteil beitrug, siegte am Schluss das Berliner Ausnahmetalent nach Punkten.
(Quelle: Bayrischer Amateur-Box-Verband)
 


Boxturnier startet mit Verzögerung

16. April 2012: Schlechtes Wetter verhinderte Turnierstart
Wegen schlechtem Wetter in der Türkei sind am Anreisetag viele Flüge ausgefallen, so dass beim „Technical Meeting“ 18 Nationen, 78 Athleten, 14 Kampfrichter und 10 ITOs fehlten. Dadurch konnte das Turnier erst am 15. April beginnen. Also mit einem Tag Verspätung.
Für das deutsche Team bedeutete dies eine unplanmäßige Verzögerung des Turnierbeginns, welcher ursprünglich für den Samstag vorgesehen war. So muss das Team um Cheftrainer Silaghi und Diagnosetrainer Bastian einen weiteren Stabilisierungstag einbauen, um die unfreiwillige Pause zu überbrücken.
Insgesamt sind 211 Boxer aus 44 Ländern avisiert, um die 26 Qualifikationsplätze in den 10 Gewichtsklassen zu erkämpfen.
 
In der Türkei versuchen Hamza Touba (49kg), Ronny Beblik (52kg) und Denis Makarov (56kg) ihre Olympiaqualifikation zu sichern.
Erik Pfeifer (Schwergewicht) schaffte die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London bereits im letzten Jahr.
Quelle: www.boxverband.de
 

 
 


Denis Makarov bei DM siegreich

06. Dezember 2011: Bei den in der letzten Woche in Leipzig abgehaltenen 89. Boxmeisterschaften des DBV
verteidigte Dennis Makarov den Meistertitel in seiner angestammten Gewichtsklasse (Federgewicht -57kg). Eine weitere Ehre kam Makarov mit der Auszeichnung des besten Technikers des Turniers zu teil.


Vorjahres-Champion und Internatssportler Hamza Touba wechselte die Gewichtsklasse und wurde gleich beim ersten Anlauf auch in der leichtesten Klasse bis 49 Kg Meister. Dafür musste er insgesamt nur einmal in den Ring steigen und gewann gegen das Talent Andre Stoika (Limburg) klar nach Punkten.
Gleichfalls nur einen Kampf bestreiten musste Ronny Beblik, der den Bayern Eric Sokolov ebenfalls eindeutig besiegte.
Sportinternatsathlet Denis Radovan durfte sich ebenfalls als Deutscher Meister in die Siegerliste in seiner Gewichtsklasse eintragen.

Stefan Sittner ein weiterer Boxer des Olympiastützpunkt Rhein-Neckars erkämpfte sich in Leipzig den Vizetitel.

Ohne den bereits für Olympia qualifizierten Erik Pfeifer wurde die Titelsuche im Superschwergewicht aufgenommen, bei der sich der Döbelner Philipp Gruner als der große Favorit erwies. Im Finale bestätigte er die Vorschusslorbeeren und siegte mit 22:17 Punkte gegenüber Eric Brechlin.

Wir gratulieren allen OSP-Athleten recht herzlich zu ihren Erfolgen.




Andrea Strohmaier steht im EM-Achtelfinale

18. Oktober 2011: Die gebürtige Bayerin, die seit diesem Jahr in Heidelberg lebt und trainiert, wird heute gegen die Ungarin Maria Kovacs in den Ring steigen.
Die 29-Jährige kämpft in der Gewichtsklasse bis 75 kg. Ihr größter Wunsch ist es, nächsten Sommer bei den Olympischen Spielen an den Start zu gehen. Dann werden zum ersten Mal im olympischen Programm die Medaillen im Frauenboxen vergeben. Deshalb wechselte die Sportsoldatin auch ihren Trainings- und Wohnort und trainiert nun unter Zoltan Lunka am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Ihr Ticket für London kann sie in Rotterdam aber noch nicht sichern, dafür muss die Sozialpädagogin bei den Weltmeisterschaften im März 2012 unter die ersten Acht kommen. Ein positiver Ausgang bei der jetzigen EM würde die Vorbereitung darauf aber sicherlich erleichtern.
 



WM-Aus für Touba & Makarov

06. Okotber 2011: Fünf Boxer des DBV standen am 8. Tag der WM im Ring der Arena von Baku, die Deutschland ganz hervorragend vertraten und aus fünf Kämpfen drei Siege herausholten.

Der leichteste Athlet des DBV, Halbfliegengewichtler Hamza Touba (FK Neuss), musste den Ring als erster besteigen, dort traf er auf den starken Thailänder Kaeo Pongprayoon, dem er physisch nicht gewachsen war, die 1. Runde zwar noch offen gestaltete, doch dann unaufholbar ins Hintertreffen kam und 8:14 verlor.

Bantamgewichtler Denis Makarov (Velberter BC), der kampflos in die nächste Runde kam, erwischte ein unglückliches Los, denn er musste in seinem 1. Gefecht bei dieser WM gleich gegen einen Favoriten, den Cubaner Lazaro Alvarez, antreten. Der Cubaner gewann die 1. Runde mit 4:3. doch Denis Makarov hielt dagegen und gestaltete die 2. Runde 4:4, was einen Hoffnungsschimmer erstrahlen ließ. Im Schlussgang setzte Alvarez alles auf eine Karte, holte ein 5:1 heraus und gewann schließlich mit 13:8.

Ergebnisse 16. Box-WM in Baku:

49 Kg: (48 Teilnehmer)
Hamza Touba    (FK Neuss)     -14:08 PS ü. Muhamad Mohd    (MAS)
Hamza Touba     (FK Neuss)     -08:14 PN g. Kaeo Pongprayoon    (THA)

56 Kg: (57 Teilnehmer
Denis Makarov    (Velberter BC)     -WO-S. ü. Rafly Langi     (INA)
Denis Makarov    (Velberter BC)     -08:^13 PN g. Lazaro Alvarez    (CUB)

Quelle: Alexander Mazur (DBV)



Denis Makarov & Hamza Touba starten bei Box-WM

21. September 2011: Mit einer Rekordmeldung von 728 Boxern von 126 Boxnationen wird die 16. Weltmeisterschaft der Olympischen Sportart Boxen vom 26. September (Eröffnungsveranstaltung) bis zum 08. Oktober (Finale) in Baku/Aserbaidschan abgehalten. Mit dabei sind der Europameister Denis Makarov (bis 56kg) und Hamza Tomba (bis 49kg) die am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar trainieren.

Dieser WM wird eine besondere Bedeutung beigemessen, denn sie gilt auch gleichzeitig als Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London.
Wie der Weltverband die AIBA informierte, können sich insgesamt 92 Athleten direkt für die Teilnahme in London qualifizieren. Damit ist ein weiteres Spannungsfeld bei dieser WM gegeben, was sich auch auf die Qualität der Teilnehmer und auf das Niveau der Kämpfe auswirken wird.

Der Deutsche Boxsport-Verband entsendet eine komplette Staffel von 10 Athleten, die unter der Leitung von Mannschaftsleiter Dr. Michael Bastian bei dieser WM um Medaillen und um Plätze für die Teilnahmen an den Olympischen Spielen im nächsten Jahr in London boxen werden.
Quelle: Alexander Mazur Deutscher Boxverband
 



Grundlagentrainingslager in Sabaudia

21. Juni 2011: Das deutsche Top Team des Boxverbands war vom 22.05. - 07.06.2011 zum Grundlagen-Lehrgang in Sabaudia / Italien.
Für die Boxtalente stehen in diesem Jahr noch zwei wichtige internationale Titelkämpfe an. Die Frauen werden die Europameisterin in den verschiedenen Gewichtsklassen ermitteln, bei den Männern geht es 2011 um den Weltmeistertitel.
 
In Sabaudia mit dabei waren:
 
Frauen:
Azize Nimani 
Andrea Strohmaier  
Elena Walendzik
Pinar Yilmaz
Tashena Bugar

Männer:
Eugen Burhard
Stefan Hertel
Denis Makarov
Patrick Wojcicki
Enrico Kölling
Alexander Povernov
Erik Pfeifer
Hamza Touba


Betreuer:
Michael Müller (Lehrgangsleitung)
Dr. Michael Bastian (Diagnostiktrainer)
Valentin Silaghi (Sportliche Leitung/Cheftrainer) 
Zoltan Lunka (Trainer)
Alfred Segerer (Trainer)
Dr. Ralph Dorfmüller (Mannschaftsarzt)
Jens Bussweiler (Trainingswissenschaftler: IAT LEIPZIG)
Eleni Coskina (Physiotherapeutin)                  
 



Sportler des OSP- Internats gewinnen drei DM-Titel

18. April 2011: Bei den Deutschen Boxmeisterschaften der U19 in Straubing gewannen am Wochenende zwei Sportler aus dem Internat des Olympiastützpunkt Rhein-Neckar die Goldmedaille. Sowohl der 17-Jährige Roman Fress, in der Gewichtsklasse bis 91 Kilo, als auch der 16-Jährige Dekan Cajic (bis 49kg), gewannen souverän den Titel in ihren Gewichtsklassen.

Ebenfalls am Wochenende wurde die Deutsche Jugendmeisterschaft im Tischtennis ausgetragen. Frederik Jost der das Teilzeitinternat des OSPs besucht, konnte sich hier den Meistertitel sichern. Den 16-Jährigen hat kaum einer auf der Rechnung bei der Vergabe des Titels, um so höher ist dieser Sieg zu bewerten.

Wir gratulieren den Sportlern recht herzlich zu ihren Erfolgen!
 



Touba & Radovan stehen im Olympiakader des DBV

KW 2/2011: Die beiden Boxer aus dem OSP-Internat wurden, aufgrund ihrer großartigen Erfolge 2010, in den Olympiakader des Deutschen Box Verbands berufen.
Damit zählen in diesem Jahr bereits drei Boxer aus dem Olympiastützpunkt Rhein-Nackar zu den Olympiahoffnungen des DBV:
Hamza Touba - Fliegengewicht bis 52kg
Denis Makarov - Gewichtsklasse bis 56kg
Denis Radovan - Gewichtsklasse Mittel bis 75 Kilo
 

 
 


Frauen Box-WM/ Bugar knapp geschlagen

KW 37/ 2010: Vom 09.-18.09.2010 finden die Box-Weltmeisterschaften der Frauen in Bridgetown (Barbados) statt. Nachdem sich Tasheena Bugar vom Karlsruher SC für die nächste Runde qualifiziert hatte musste sie sich gegen die Bulgarin Denitsa Eliseeva geschlagen geben. Mit einer knappen Niederlage von 6:7 konnte sie bei der WM nicht weiterkommen und verspielte damit die Chance ganz vorne landen zu können.
Die Augsburgerin Andrea Strohmayer landete einen klaren 7:4 Erfolg gegen die Inderin Davita und buchte damit einen Platz unter den letzten 16 Teilnehmerinnen der WM.
 
Wir wünschen dem Team um Bundestrainer Roland Kubath weiterhin viel Erfolg!
 



Deutsche Meisterschaften Boxen/ Hamza Touba & Denis Makarov gewinnen Gold

KW 50/ 2010: Vom 07.12.-11.12.2010 wurden die 88. Deutschen Boxmeisterschaften der Männer (Elite) in der EWE-Arena in Oldenburg ausgetragen. 111 gemeldete Starter kämpften um die Deutschen Meistertitel. Von Seiten des OSP Rhein-Neckar konnten sehr gute Erfolge verzeichnet werden. So gelang es sowohl Denis Makarov (Gewichtsklasse bis 56 kg), als auch Hamza Touba (Gewichtsklasse Fliegen bis 52 kg) die deutsche Meisterschaft für sich zu entscheiden. Hamza Touba konnte sich gegen den hoch favorisierten Ronny Beblik mit 9:6 durchsetzen. Der noch junge Denis Radovan (Gewichtsklasse Mittel bis 75 kg) überraschte mit einem hervorragenden 2.Platz. Den Grundstein für diesen Erfolg legte er beim Sieg über den favorisierten Konstantin Buga. Erik Sokolov gewann in der Gewichtsklasse bis 52 kg die Bronzemedaille.
 
Wir gratulieren den erfolgreichen Athleten zu diesen tollen Ergebnissen!
 

 


Deutsche Meisterschaften U-21-Boxer/ Radovan und Geier holen Titel

KW 46/ 2010: Am vergangenen Wochenende wurden die Deutschen Meister der U-21-Boxer gekürt. Im bayrischen Eichstätt gelang es den Athleten vom Internat des Olympiastützpunktes in Heidelberg tolle Leistungen zu präsentieren. So gingen mit dem Sieg von Dieter Geier (Gold-Blau Stuttgart) und Denis Radovan (SC Colonia Köln) gleich zwei Deutsche Meistertitel nach Heidelberg. Denis Radovan wurde zusätzlich als bester Techniker ausgezeichnet. Die deutsche Vizemeisterschaft gewann Erik Sokolov (VfL Waldkraiburg), Erich Fuhr (SV Spaichingen)errang Bronze.
Die jeweiligen Finalisten sind nun berechtigt an den 88. Deutschen Meisterschaften vom 07.12.-11.12.2010 in Oldenburg teilzunehmen.
 
Wir gratulieren allen Athleten zu diesen tollen Erfolgen!
 



Frauen Box-WM/ Bugar eine Runde weiter

KW 36/ 2010: Vom 09.-18.09.2010 finden die Box-Weltmeisterschaften der Frauen in Bridgetown (Barbados) statt. 267 Boxerinnen gehen in 10 Gewichtsklassen an den Start. Deutschland ist mit sieben Boxerinnen vertreten. Als erste deutsche Athletin sollte Tasheena Bugar vom Karlsruher SC boxen, ihre Gegnerin war indisponiert und so kam Bugar eine Runde weiter.
Die weiteren Auslosungen der deutschen Damen:
 
51 Kg: 45 Teilnehmerinnen
Pinar Yilmaz (ASV Wuppertal) - Telyana Kob (UKR) 10.09.

54 Kg: 26 Teilnehmerinnen
Azize Nimani (Eintracht Berlin) - Hye Song Kim (PRK) 11.09.

57 Kg: 29 Teilnehmerinnen
Maike Klüners (Boxring Düsseldorf) - Sandra Steiner (SUI) 12.09.

60 Kg: 42 Teilnehmerinnen
Tasheena Bugar (Karlsruher SC) - WO-S. ü. Stephanie Walker (CAN)
Tasheena Bugar (Karlsruher SC) - Denitsa Eliseeva (BUL) 11.09.

64 Kg: 23 Teilnehmerinnen
Julia Irmen (KKV Regensburg) - Vera Slugina (RUS) 10.09.

69 Kg: 22 Teilnehmerinnen
Andrea Strohmaier (Bayern Augsburg) - Kavita (IND) 10.09

75 Kg: 27 Teilnehmerinnen
Ulrike Brückner (MTV München) - Gewinnerin aus der Begegnung
Tammy Taylor (AUS) – Desislava Lazarova (BUL) 13.09
 
Wir wünschen dem Team um Bundestrainer Roland Kubath viel Erfolg!
 



U-21 Länderkampf Boxen/ Deutschland erfolgreich

KW 28/ 2010: Am 11.07.2010 fand in Speyer beim jährlichen Brezelfest ein U21 Länderkampf der Boxer statt. Die Boxer des Olympiastützpunkts Rhein-Neckar trafen am Wochenende auf eine U21 Auswahl aus der Ukraine. Vor 300 Zuschauern gewannen die Boxer aus Deutschland mit 10:6 Wertungspunkten. Besonders erfreulich war die Leistung des Bensheimers Dimitri Sorokin der in der Gewichtsklasse bis 69 kg klar gegen den Ukrainer Vasil Kartashov mit 13:2 Trefferpunkten gewann. Der Leichtgewichtler Eduard Schmidt, vor einigen Jahren Nachwuchs-Europameister zeigte gegen Ivan Ilnytskyyi einen technisch und taktisch niveauvollen Kampf.
 
Wir gratulieren allen Teilnehmern zu diesem tollen Erfolg!
 



Deutsche Meisterschaften Boxen Frauen/ Lamade gewinnt Bronze, Bugar wird Deutsche Meisterin

KW 28/ 2010: Vom 07.07.-10.07.2010 fanden in Wismar die Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen, Jugend und Frauen im Boxen statt. Clara Lamade vom BC Heidelberg belegte in der Gewichtsklasse 60kg im Jahrgang 92/93 den 3.Platz , sie musste sich im Halbfinale knapp Regina Slobodjanikowa geschlagen geben. Die 22-jährige Tasheena Bugar (Karlsruher SC) startete in der Gewichtsklasse 60 kg und wurde sensationell Deutsche Meisterin. Tasheena Bugar setzte sich im entscheidenden Kampf gegen Julia Irmen mit 3:2 durch. Bugar wurde als beste Boxerin der deutschen Meisterschaften ausgezeichnet.

Wir gratulieren Clara Lamade und Tasheena Bugar sowie dem gesamten Trainerteam zu diesen tollen Erfolgen!
 



Deutsche Meisterschaften Boxen Frauen

KW 27/ 2010: Vom 07.07.-10.07.2010 finden in Wismar die Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen, Jugend und Frauen im Boxen statt. Clara Lamade vom BC Heidelberg wird in der Gewichtsklasse 60kg im Jahrgang 92/93 an den Start gehen. Die 22-jährige Tasheena Bugar (Karlsruher SC) startet in der Gewichtsklasse 60 kg bei den Frauen Ü18.
 
Wir wünschen Clara Lamade, Tasheena Bugar sowie dem gesamten Trainerteam viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften!
 



Deutsche Jugendmeisterschaften Boxen/ Sokolov und Krieger erfolgreich

KW 25/ 2010: Vom 16.-20.06.2010 fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften im Boxen in Köln statt. In der Sporthalle des Ausrichters S.C. Colonia trafen sich die besten Nachwuchboxer. Für unsere Athleten gab es wieder tolle Erfolge. Sowohl Erik Sokolov (44 kg), als auch Niklas Krieger (64 kg) wurden in ihrer Gewichtsklasse Deutscher Vizemeister und haben sich dadurch für internationale Aufgaben empfohlen.
 
Wir gratulieren Erik Sokolov und Niklas Krieger zur deutschen Vizemeisterschaft!
 



Denis Makarov ist Box-Europameister

KW 24/ 2010: Der Heidelberger Denis Makarov hat bei den Europameisterschaften der Amateurboxer in Moskau für eine Überraschung gesorgt. Der Federgewichtler gewann nach einem 7:2 gegen den Engländer Lain Weaver die Goldmedaille und wurde damit Europameister. Makarov war Weaver in allen Belangen überlegen und landete mit seiner rechten Schlaghand schwere Treffer.
Der deutsche Box-Verband kann sich außerdem über zwei weitere Medaillen freuen. Ronny Beblik und Eugen Burhard gewannen jeweils Bronze.
 
Wir gratulieren Denis Makarov, Ronny Beblik, Eugen Burhard und dem gesamten Team zu diesen tollen Erfolgen!



Europameisterschaften Boxen/ 3 Medaillen für Boxer in Moskau

KW 23/ 2010: Bei den Europameisterschaften in Moskau stehen mit Dennis Makarow (Bottrop), Ronny Beblik (Chemnitz) und Eugen Burhard (Osnabrück) drei deutsche Boxer im Halbfinale. Damit haben alle bereits die Bronzemedaille sicher.
 
Wir wünschen ihnen für das Halbfinale weiterhin viel Erfolg!



Boxen Europameisterschaften/ Guter Start für die deutsche Mannschaft

KW 23/ 2010: Vom 04.-13.06.2010 finden die Europameisterschaften der Boxer in Moskau statt. Mit 230 Teilnehmern aus 41 Nationen ist diese EM gut besetzt. Einen positiven Start hatten die Boxer des DBV. Konstantin Buga und Marcel Schneider konnten ihre Kämpfe gegen starke Konkurrenz gewinnen. Pech hatte Gottlieb Weiss der aufgrund einer Augenbrauenverletzung in seinem Kampf gestoppt wurde.
Am zweiten Tag konnten Ronny Beblik, David Müller und Erkan Teper mit überragender Leistung ihre Kämpfe gewinnen. Einen Rückschlag musste der DBV allerdings leider hinnehmen, der mit Medaillenhoffnungen angereiste Konstantin Buga verlor seinen Kampf am zweiten Tag.
 
Wir wünschen allen weiterhin viel Erfolg bei den Europameisterschaften!



Deutscher Boxsport Verband nominiert EM-Teilnehmer

KW 21/ 2010: Das zuständige Gremium des Deutschen Boxsport Verbandes nominierte die Athleten, die vom 04.-13.06.2010 an den Europameisterschaften in Moskau teilnehmen. Betreut werden die deutschen Boxer von den begleitenden Trainern: Valentin Silaghi, Vladimir Pletnev, Michael Stachewicz und Michael Gratschow.
Bis auf das Halbfliegengewicht (48 kg) besetzt Deutschland alle restlichen Gewichtsklassen.
Folgende Teilnehmer nehmen an der Europameisterschaft in den einzelnen Gewichtsklassen teil:
48 kg:   unbesetzt
51 kg:   Ronny Beblik (BC Chemnitz)
54 kg:  Marcel Schneider (BC Frankfurt/O)
57 kg:   Denis Makarov (Velbeter BC 22)
60 kg:   Eugen Burhard (Raspo Osnabrück)
64 kg:   David Müller (SSV Saalfeld)
69 kg:   Patrick Wojcicki (AKBC Wolfsburg)
75 kg:   Konstantin Buga (Velbeter BC 22)
81 kg:   Gottlieb Weiss (Velbeter BC 22)
91 kg:   Stefan Köber (BC Frankfurt/O)
91+ kg: Erkan Teper (Velbeter BC 22)
 
Ebenfalls nominiert wurden die Teilnehmer für die U17 EM die vom 13.06.-26.06.2010 in Lvov (Ukraine) ausgetragen wird. Bis auf die Gewichtsklassen 48 kg, 63 kg und 86 kg wurden alle Gewichtsklassen besetzt. Besonders erfreulich aus Sicht des OSP Rhein-Neckars ist es, dass Marcel Orsinger (60 kg) für die Europameisterschaft nominiert wurde. Begleitet werden die elf Athleten von den Trainern Zoltan Lunka und Tolkovets Gregory.
 
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei den Europameisterschaften!
 



Hamza Touba erboxt Bronze

KW 21/ 2010: Beim internationalen Turnier in Taschkent (Usbekistan) das in den 10 olympischen Gewichtsklassen ausgeschrieben war nahmen 111 Sportler aus 7 Nationen teil. Mit Hamza Touba (52 kg), Dieter Geier (56 kg), Slawa Kerber (69 kg) und Jakob Deines (75 kg) kamen vier Starter aus Deutschland, die unter Leitung des Trainers Alxander Povernov eine hervorragende Leistung zeigten. Im Fliegengewicht gelang es Hamza Touba eine Bronzemedaille zu gewinnen, was in diesem gut besetzten Starterfeld besonders erfreulich war.
 
Wir gratulieren Hamza Touba zum Gewinn der Bronzemedaille!
 



Jugend-Weltmeisterschaft im Boxen, Bronze für Dennis Radovan

KW 18/ 2010: Bei der Jugend-Weltmeisterschaft der Boxer in Baku (AZE) gewann Dennis Radovan in der Gewichtsklasse bis 69kg die Bronzemedaille. Er verlor sein Halbfinale denkbar knapp mit 9:8 Punkten.
 
Wir gratulieren Dennis und seinem Trainerstab zu diesem tollen Erfolg!

 


Roland Kubath bereitet Boxerinnen auf Olympia-Premiere vor - Internationales Turnier in Ankara

KW 15 /2010: Der erste deutsche Nationaltrainer für das weibliche Amateurboxen  Roland Kubath bereitet die Damenmannschaft für die Olympischen Spiele 2012 in London vor.
International haben die derzeit 7,  neu mit Bundesmitteln geförderten Boxerinnen noch wenig Medaillenchancen.
Bei dem am Wochenende in Ankara stattgefundenen Internationalen Turnier überraschte mit sehr guter Leistung die Wuppertalerin Pinar Yilmaz und konnte sich am Ende die Bronzemedaille sichern.
Wir gratulieren Pinar Yilmaz und ihrem Trainer Roland Kubath zu diesem Achtungserfolg!



2xGold für baden-württembergische Box-Junioren

KW 17/ 2010: Bei den deutschen Junioren-Meisterschaften im Boxen, die am Wochenende in Bad Blankenburg stattgefunden haben, konnten die baden-württembergischen Teilnehmer zwei Goldmedaillen gewinnen.
Deutsche Meister wurden Marcel Orsinger (Boxring Villingen-Schweningen) und Alexander Mironow (BR Knielingen). Silber und damit die Vizemeisterschaft ging an Florian Karimov (Boxring Villingen-Schweningen).
 
Wir gratulieren allen Teilnehmern zu diesen tollen Erfolgen!
 



Zwischenbericht der Box-WM aus Mailand

KW 37 Mailand, Italien - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel in Peking schlagen Deutschlands Amateurboxer zurück. Gleich sieben von neun Kämpfern schafften in der ersten Woche der WM in Mailand den Einzug ins Achtelfinale. "Es läuft super. Bislang können wir zufrieden sein.", kommentierte der neue Disziplintrainer Roland Kubath die Erfolgsserie. Gestern zogen die größte Medaillenhoffnung Jack Culcay-Keth (Darmstadt) im Weltergewicht sowie Rene Krause (Leverkusen) im Leichtschwergewicht in die Runde der letzten 16 ein.



Gold für Jack Culcay-Keth!

KW 38 Mailand, Italien - Erster deutscher WM-Titel seit 1995 durch Jack Culcay-Keth!
Die enttäuschenden letzten Jahre sind mit dieser Leistung vergessen. Jack Culcay-Keth erkämpfte sich den Weltmeistertitel in Mailand und bringt Gold mit zurück in die Metropolregion Rhein-Neckar. Das letzte WM-Gold gab es für die deutschen Boxer im Jahre 1995, damals durch Zoltan Lunka.
Im Kampf um Gold, gegen den einen Kopf größeren Andrej Samkowoj, zeigte der Weltergewichtler eine taktische Meisterleistung. "Ich wollte abwarten und explosionsartig reagieren. Das ist mir gelungen", so der neue Weltmeister Jack Culcay-Keth.